Empfehlung

Wort des Präsidenten

Mut zur Wahrhaftigkeit

KS/CS Kommunikation Schweiz setzt sich mit all ihren Mitteln und Ressourcen in den drei Bereichen Politik, Recht und Ausbildung für die kommerzielle Kommunikation ein. 

Das Hauptaugenmerk liegt derzeit in der Politik, denn in den Bereichen Recht – mit der Lauterkeit – und Ausbildung, wo KS/CS die Eidgenössischen Berufsprüfungen durchführt, ist KS/CS bestens aufgestellt.
 
Im politischen Prozess drohen auf nationaler und regionaler Ebene permanent (weitere) Werbeverbote. Aber auch auf Stufe EU wird der Ruf nach Einschränkungen der kommerziellen Kommunikation immer lauter. Das ist – mit Verlaub – absurd und muss mit allen Mitteln bekämpft werden. Und diese Haltung zu vertreten, braucht «Mut zur Wahrhaftigkeit». Man muss die Unaufrichtigkeit, die sich hinter den Rufen nach Werbeverboten zeigt, ansprechen und damit aufdecken. Denn scheinheilig ist es allemal, wenn Politiker oder Konsumentenorganisationen dazu aufrufen, Werbung für Produkte zu verbieten, die frei im Markt erhältlich sind. Das ist unredlich. Man schlägt damit den Sack und meint den Esel. Denn wenn man schon überzeugt ist, dass Produkte – weshalb auch immer – den Konsumentinnen schaden, soll man ehrlicherweise die Produkte verbieten – und nicht die Werbung dafür. Was legal zu kaufen ist, soll auch beworben werden dürfen. Die Werbebranche – Agenturen, Auftraggeber, Vermarkter, Medienanbieter – ist wirtschaftlich bedeutend. Ein weiteres Hauptaugenmerk im politischen Prozess muss der Harmonisierung der Mediengesetzgebung gelten. Es geht nicht an, dass für Medien unterschiedliche Gesetze zur Anwendung kommen. Es ist nicht einsichtig, warum im einen Medium beispielsweise Werbung für Spirituosen oder politische Werbung erlaubt; in anderen Medien jedoch verboten ist. Hier ist eine Harmonisierung anzustreben. Und zwar eine Harmonisierung aus einer liberalen-wirtschaftlichen Sicht. Die Werberegelungen müssen für alle Medien angepasst/gelockert werden; es dürfen nicht etwa, wie bei Harmonisierungen oft die Gefahr besteht, einfach für alle die restriktivsten Gesetze angewandt werden.Dafür setzt sich die Schweizer Werbung KS/CS als Dachverband der kommerziellen Kommunikation ein. Und dafür setze ich mich als Politiker und Medienunternehmer ein.
 
Geben Sie deshalb mit Ihrer Organisation, Ihrem Verband, Ihrer Interessengemeinschaft, Ihre Stimme KS/CS Kommunikation Schweiz. Denn als Dachverband der kommerziellen Kommunikation hat KS/CS den Lead inne bezüglich dem Kampf gegen Werbeverbote und im Einsatz für liberale Gesetzgebungen in der kommerziellen Kommunikation. Wir müssen uns geeint für die Interessen der Branche einsetzen. Einer Branche, deren wirtschaftliche Bedeutung unbestritten ist. 
 
KS/CS kann diese Aufgaben auf Grund ihres Know-hows, ihrer langjährigen Erfahrung und den hervorragenden Kontakten und Vernetzungen, welche sie über Jahre in Politik und Wirtschaft aufgebaut hat, wahrnehmen sowie professionell und effizient umsetzen.

 

© Copyright: Kommunikation Schweiz KS/CS | Design & Technics by idfx.