• Nationalrat stimmt für konsumentenfreundlichere Preisbekanntgabeverordnung

    Nationalrat stimmt für konsumentenfreundlichere Preisbekanntgabeverordnung

    Medienmitteilung Zürich, 18. September 2019

    Weiterlesen
  • SLK Medienmitteilung: Die Dritte Kammer hat entschieden

    SLK Medienmitteilung: Die Dritte Kammer hat entschieden

    Zürich, 10. September 2019

    Weiterlesen
  • KS/CS Medienmitteilung: Turbulentes Verbandsjahr 2018

    KS/CS Medienmitteilung: Turbulentes Verbandsjahr 2018

    Zürich, 10. September 2019

    Weiterlesen
  • KS/CS Medienmitteilung: Die SGK-SR stempelt die Werbung zum Sündenbock

    KS/CS Medienmitteilung: Die SGK-SR stempelt die Werbung zum Sündenbock

    Zürich/Bern, 13. August 2019

    Weiterlesen

Mitgliederversammlung

© 2019 KS/CS

Nationalrat stimmt für konsumentenfreundlichere Preisbekanntgabeverordnung

Medienmitteilung Zürich, 18. September 2019

Nach dem Ständerat hat der Nationalrat in seiner Sitzung vom Mittwoch, 18. September 2019, die Motion für eine konsumentenfreundlichere Preisbekanntgabeverordnung (PBV) von Filippo Lombardi, Präsident von KS/CS Kommunikation Schweiz, angenommen. Mit dem äusserst deutlichen Verdikt von 120:54 Stimmen.

In seiner Motion hat Filippo Lombardi verlangt, dass die oftmals nur sehr schwer lesbaren Pflichtangaben in der Werbung zur Preisbekanntgabe und Spezifizierung im Sinne von Art. 13, Art. 13a und Art. 14 PBV nicht mehr einzeln auf jedem Werbemittel kommuniziert werden müssen. In seiner Sitzung vom 18. September 2018 hat der Nationalrat im Sinne einer modernen digitalen Gesellschaft gestimmt. Mit 120:54 Stimmen hat er befürwortet, dass Referenzen im Internet, wo die entsprechenden Informationen bereitgestellt werden, ebenfalls genügen. Damit hat sich der Nationalrat als Zweitrat nach dem Ständerat für eine konsumentenfreundlichere PBV ausgesprochen.

Über einen QR-Code oder eine URL können sich die Konsumentinnen und Konsumenten künftig einfach und bequem im Internet über das beworbene Produkt oder die Dienstleistung informieren können. Von vereinfachten Bestimmungen profitiert letztlich auch die Kommunikationswirtschaft. Einerseits ist der Aufwand gegenwärtig in der Tat sehr gross, die PBV zu befolgen. Anderseits besteht insbesondere für Marketingverantwortlichen von Werbeauftraggebern nach wie vor das Risiko, bereits wegen geringfügigen Verstössen gegen die PBV in ein Strafverfahren verwickelt zu werden.

 

Kontakt:

KS/CS Kommunikation Schweiz
Thomas Meier
Kommunikationsbeauftragter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T +41 44 201 20 02
M +41 79 674 30 74

KS/CS Kommunikation Schweiz ist der Dachverband der kommerziellen Kommunikation. Er vertritt die Interessen von Werbeauftraggebern, Auftragnehmern bzw. Medienunternehmen sowie Werbeagenturen und repräsentiert damit hierzulande annähernd 22 000 Angestellte mit einem Jahresumsatz von rund CHF 7,2 Mia. Auf politischer Ebene strebt KS/CS eine liberale Gesetzgebung an. Als Stifterin und Gründungsmitglied der unabhängigen Schweizerischen Lauterkeitskommission setzt sie sich dafür ein, dass die Werbung rechtmässig, wahrheits­gemäss und nicht diskriminierend ist. Darüber hinaus engagiert sich KS/CS für die Aus- und Weiterbildung der Branche und führt im Auftrag des Bundes die entsprechenden eidgenössischen Berufsprüfungen durch.

© Copyright: KS/CS Kommunikation Schweiz | Design & Technics by idfx.

KS/CS nutzt Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok Ablehnen