Weiterbildung_alt

Im Auftrag des Bundes

Seit jeher engagiert sich KS/CS Kommunikation Schweiz für die Ausbildung. 1968 war sie massgeblich bei der Gründung des SAWI beteiligt. Später hat ihr das Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, BIGA (heute Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI), die Organisation und Durchführung der eidg. Berufsprüfung für Kommunikationsplanerinnen und Kommunikationsplaner (ehemals Werbeassistent/-in, Planer/-in Marketingkommunikation) sowie der höheren Fachprüfung für Kommunikationsleiterinnen und Kommunikationsleiter (ehemals eidg. dipl. Werbeleiter/-in) übertragen. Seither sind über 100 Experten, Fachkräfte und Prüfungsleiter in die Vorbereitung und Durchführung der Prüfungen involviert, an welchen jedes Jahr viele Kandidaten und Kandidatinnen aus der Deutschschweiz und der Romandie teilnehmen.
 

Workshops

Aber auch für diejenigen, die sich weiterbilden wollen, ist die KS/CS aktiv: Regelmässig finden KS/CS-Workshops statt, bei welchen aktuelle Themen wie Urheberrecht, vergleichende Werbung, Fragen um Heilmittelwerbung, Haftung der Werbung etc. behandelt werden.

Auskunft über Werbung

Intensiver Kontakt besteht mit Studentinnen und Studenten sowie Schülerinnen und Schülern, die sich im Hinblick auf ihre Berufswahl über die verschiedenen Berufe in der Werbung informieren wollen. Rund 70 Anfragen hat das Prüfungssekretariat pro Monat diesbezüglich zu beantworten.

MarKom Zulassungsprüfung

Eidgenössische Fachausweise mit Markom-Zulassung
 
Höhere Fach- und Berufsprüfungen

— PR-Beraterin / PR-Berater
— Verkaufsleiterin / Verkaufsleiter

Synergien nutzen

Berührungspunkte in den Bereichen Marketing, Verkauf, Direktmarketing, Kommunikation und Public Relations gibt es viele. Eine gemeinsame Basis lässt sich in der integrierten Kommunikation finden.

MarKom, eine Vereinigung der wichtigsten Berufsverbände und Prüfungsträger aus diesen Bereichen, hat es sich zum Ziel gesetzt, diese Gemeinsamkeiten auf Stufe Ausbildung und Prüfungen hervor zu heben, ohne jedoch die Eigenheiten und das Spezialistentum dieser Berufsdisziplinen und -bilder in Frage stellen zu wollen.

Getreu diesem Grundsatz wird auf der Stufe Berufsprüfungen der MarKom Branchenverbände/Prüfungsträger mit dem Abschluss eines eidg. Fachausweises im Vorfeld das Bestehen der MarKom-Zulassungsprüfung MZP vorausgesetzt, mit welcher die wichtigsten Basisfächer der beteiligten Branchen gemeinsam geprüft werden.

Ziele der Prüfung
Die MarKom Zulassungsprüfung beinhaltet die gemeinsamen Basisfächer für die Berufsprüfungen mit eidg. Fachausweis für Marketingfachleute, Kommunikationsplaner/-innen, PR-Fachleute, Texter/-innen, Verkaufsfachleute sowie verwandte Berufe.

Von diesen Fachleuten wird erwartet, dass sie das Zusammenspiel der verschiedenen Ansätze, Instrumente und Methoden erfassen, konzeptionell denken und projektmässig für ihren Bereich umzusetzen im Stande sind. Ausserdem sollen sie planerische, koordinierende und kontrollierende Aufgaben übernehmen können
 

Träger der Prüfung
Die Trägerschaft der MarKom Zulassungsprüfung bilden die folgenden Organisationen:

— Gesellschaft für Marketing (GfM)
— FAIR
— KV Schweiz
— pr suisse Schweizerischer PublicRelation Verband (SPRV)
— Schweizer Direktmarketing Verband SDV
— KS/CS Kommunikation Schweiz
— Swiss Marketing (SMC)
— Verkauf Schweiz
 
Weitere Infos zur MarKom Zulassungsprüfung: www.markom.org
 

 

© Copyright: Kommunikation Schweiz KS/CS | Design & Technics by idfx.