Empfehlung

Leitbild

Ohne freie kommerzielle Kommunikation keine freie Marktwirtschaft. Ohne freie Marktwirtschaft keine Demokratie.

1 Vision

KS/CS Kommunikation Schweiz ist die Dachorganisation der kommerziellen Kommunikation in der Schweiz. Sie setzt sich mit all ihren Mitteln und in allen Landesteilen für die Freiheit in der kommerziellen Werbung ein und wird als die führende Stimme wahrgenommen.

2 Mission

KS/CS setzt sich für freiheitliche Rahmenbedingungen für die kommerzielle Kommunikation in der Schweiz, die Bedeutung und das Ansehen der Kommunikationswirtschaft ein. Sie vertritt die Interessen der kommerziellen Kommunikation gegenüber Politik, Behörden, Medien, Öffentlichkeit und Organisationen. KS/CS tut dies transparent und indem sie Stellung zu aktuellen Themen nimmt, den Interessen-ausgleich aller an der kommerziellen Kommunikation Beteiligten anstrebt und sich in der Aus- und Weiterbildung der Branche engagiert. Sie schafft und unterhält die Voraussetzungen für eine effiziente, wirkungsvolle und anerkannte Selbstregulierung der Lauterkeit in der Werbung. Sie vertritt die Schweiz in den internationalen Gremien.

3 Werte

Die Werte von KS/CS sind diejenigen der Demokratie, einer liberalen Gesetzgebung, einer freien Marktwirtschaft und der Medien- und Meinungsäusserungsfreiheit. Kommerzielle Kommunikation ist Information und Emotion. Sie berücksichtigt dabei die Grundsätze der Ethik und der Lauterkeit, festgehalten in den Grundsätzen der Schweizerischen Lauterkeitskommission. Als Dachorganisation verhält sie sich gegenüber den Branchenmitgliedern neutral. Ausserdem legt sie Beziehungen und Finanzierungen offen und strebt Transparenz in der Branche an.

4 Wirkungsfelder

Politik, Behörden und Gesetzgebung: KS/CS bekämpft aktiv Beschränkungen der kommerziellen Kom­munikation, in erster Linie durch die Teilnahme an Vernehmlassungen sowie die Pflege ihres Bezieh­ungs­netzes. Dazu gehört die aktive Beobachtung des schweizerischen Gesetzgebungs­prozesses und der internationalen Rahmenbedingungen, um adäquat agieren und reagieren zu können.

Selbstkontrolle: Sie setzt sich für die Selbstkontrolle der Lauterkeit in der kommerziellen Kommuni­kation in der Schweiz ein. Die Stiftung der Schweizer Werbung für die Lauterkeit in der kommerziellen Werbung ermöglicht die Arbeit der Schweizerischen Lauterkeitskommission.

Branche der kommerziellen Kommunikation: Sie stellt den überdachenden Ausgleich und die optimale Bündelung der Interessen in der Branche sicher. Sie stellt der Branche kostengünstig und effizient Know-how zur Verfügung, z.B. im rechtlichen Bereich, und gegen eine Kostenbeteiligung Rechts­beratung.

Kommunikation: Sie kommuniziert systematisch und aktiv nach innen und nach aussen. Sie betreibt aktive Medien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Kommunikationswissenschaften: Sie evaluiert Entwicklungen in der Branche und stellt sie ihren Mitgliedern zur Verfügung.

Bildung: Sie setzt sich für die Qualität in der Branche ein durch die Förderung der Aus- und Weiterbildung in der kommerziellen Kommunikation. Sie stellt das Prüfungswesen und die Anerkennung der Berufsabschlüs­se auf nationaler Ebene sicher und strebt die internationale Anerkennung dieser Abschlüsse an.

International: Die KS/CS stellt den Kontakt zu den übergeordneten internationalen Institutionen in geeig­neter Weise her und sichert der Schweizer Branche so den Zugang zum globalen Know-how und zu den ent­sprechenden Beziehungen.

5 Ansprechpartner

Öffentlichkeit

Politik: Personen und Institutionen, welche massgeblich an Entscheiden beteiligt sind oder diese massgebend beeinflussen.

Behörden und Verwaltung: Personen und Institutionen, welche in den legislativen Prozess und die Umsetzung eingebunden sind.

Medien: Personen und Institutionen, welche eine wichtige Rolle im Meinungsbildungsprozess spielen.

Werbeauftraggeber: Personen, Unternehmen und Institutionen, welche Leistungen der Kommuni­ka­tions­wirtschaft in Anspruch nehmen.

Agenturen: Personen und Firmen, welche an der Realisierung der kommerziellen Kommunikation beteiligt sind.

Medienanbieter und Auftragnehmer: Personen und Unternehmen, die als Auftragnehmer Kommu­ni­kationsmittel und -träger vermarkten oder vermitteln.

Mitglieder: Einzelpersonen, Branchenverbände und -organisationen, die Mitglieder der KS/CS sind.

6 Mittel und Vorgehen

6.1 Primäre Mittel
Die KS/CS gibt Stellungnahmen ab und nimmt an Vernehmlassungen teil.

Sie kooperiert mit anderen Verbänden und Organisationen.

Sie setzt Kommunikationsmittel ein.

Sie unterstützt die parlamentarische Gruppe Medien und Kommunikation.

Sie bietet Rechtsberatung an.

Sie stellt die Infrastruktur für verschiedene Institutionen der Kommunikationsbranche zur Verfügung.

Sie engagiert sich aktiv in der Aus- und Weiterbildung (Sekretariate, Kommissionen, Prüfungsorgane).

6.2 Kooperation
KS/CS Kommunikation Schweiz und PS Publicité Suisse (vormals Publicité Romande) gehen eine Kooperation ein, um ihre gemeinsamen Interes­sen national und international zu vertreten. Die Abstimmung erfolgt durch ein vom Präsidenten der KS/CS geleiteten gemeinsamen Ausschuss.

Der Auftritt nach aussen erfolgt einheitlich und wird einvernehmlich entwickelt.

Stellungnahmen zu nationalen Themen erfolgen einheitlich.

KS/CS sowie die Partnerverbände haben ihre eigenen Strukturen und Institutionen.

Die Partnerverbände stellen sicher, dass das Leitbild in den eigenen Grundsätzen reflektiert ist. 

© Copyright: Kommunikation Schweiz KS/CS | Design & Technics by idfx.